Aus – und Fortbildung mehr in den Fokus gerückt

Die Delegierten des außerordentlichen Bezirksdelegiertentages der BPOLAK beschlossen eine Umstrukturierung zur Gewährleistung einer noch engeren Mitgliederbetreuung und Aufwertung der Aus- und Fortbildung innerhalb der DPolG Bundespolizeigewerkschaft.

Zur Intensivierung der Betreuung ihrer Mitglieder in den Aus- und Fortbildungseinrichtungen hat sich die DPolG Bundespolizeigewerkschaft in Teilen umstrukturiert. Damit ist die Gewerkschaft zukünftig noch näher an den Polizeianwärterinnen und –anwärtern dran und kann die Mitgliederbetreuung vor Ort effektiver gestalten. Gleichzeitig wird der Themenbereich Aus- und Fortbildung innerhalb der Gewerkschaftsorganisation durch die Bildung einer eigenen Fachkommission erheblich aufgewertet.
Den Anstoß zur internen Umorganisation gab der bisherige Bezirksverband BPOLAK selbst, der auf einem außerordentlichen Delegiertentag die Neuzuordnung seiner Ortsverbände zu den regionalen Bezirksverbänden vorgeschlagen und zugleich eine stärkere fachliche Ausrichtung der Gewerkschaftsvertreter in den AFZ gefordert hatte.
Deshalb wurde mit Arne Scheppach von der BPOLAK in Lübeck nun ein Bundesreferent Aus- und Fortbildung bestellt. Als sein Stellvertreter wird Frank-Jürgen Fahldieck vom AFZ Neustrelitz fungieren. Die von dem Bundesreferenten zu leitende Fachkommission „Aus- und Fortbildung“, in der die Fachreferenten AuF der regionalen Bezirksverbände vertreten sind, wird künftig die gewerkschaftlichen Forderungen im Bereich der Aus- und Fortbildung erarbeiten.
„Damit haben wir ein schlagkräftiges, auf die gerade in dieser Zeit erheblich geforderten Aus- und Fortbildungsthemen ausgerichtetes Team ins Leben gerufen. Die neue Struktur gewährleistet eine direkte Mitgliederbetreuung in den regionalen Bezirksverbänden sowie eine fachliche Expertise der im Stoff stehenden Fachreferenten in einer eigenen Fachkommission. Das wird nicht nur für unsere Mitglieder eine spürbare Verbesserung mit sich bringen!“, so Ernst G. Walter, Bundesvorsitzender der DPolG Bundespolizeigewerkschaft auf der Bundeshauptvorstandssitzung in Hamburg.
Zugleich dankte er dem bisherigen Bezirksverband BPOLAK unter dem Vorsitz von Hartmut Hanecke für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit und die zukunftsweisende Initiative.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr könnt diesen Artikel kommentieren! Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM.

*

code

© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft