DPolG Bundespolizeigewerkschaft ständig im Dialog mit der Politik

© Foto: DPolG

Im ständigen Dialog: MdB Irene Mihalic und Bundesvorsitzender Ernst G. Walter

Zum Frühjahrsempfang der grünen Bundestagsfraktion hatte die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen am 30. Mai 2017 ins „Radialsystem V“ in Berlin am Ostbahnhof geladen.

Der Bundesvorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Ernst G. Walter nahm die Einladung gerne an, denn die DPolG Bundespolizeigewerkschaft steht mit allen demokratischen Parteien im ständigen Dialog und lässt keine Möglichkeit aus, bei allen Parlamentariern für die Durchsetzung Ihrer Ziele im Interesse ihrer Mitglieder zu werben und argumentative Überzeugungsarbeit zu leisten.
Walter nutzte die Gelegenheit, aktuelle innenpolitische Fragen mit verschiedenen Politikern der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zu diskutieren.

Im Gespräch mit MdB Irene Mihalic, der Sprecherin der Grünen für Innenpolitik und ordentliches Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestags, standen die Themen Polizeibeauftragte, Polizeiliche Unterstützungskräfte und die von Walter und Mihalic gemeinsam geforderte schnelle Lösung der Probleme bei der immer noch katastrophalen „in-door“-Versorgung mit Digitalfunk in den Bahnhöfen und Tunnelanlagen der DB-AG im Vordergrund.

Über die mangelhafte technische Ausstattung und die desolate Personallage der Bundespolizei insbesondere im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich hatte sich Frau Mihalic, selbst gelernte Polizistin aus Gelsenkirchen, bereits vor einiger Zeit gemeinsam mit Gewerkschaftschef Walter und örtlichen Vertretern der DPolG im Bereich der Bundespolizeiinspektion Dortmund ausführlich vor Ort informiert.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr könnt diesen Artikel kommentieren! Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM.

*

code

© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft