Größter DPolG – Landesverband wählte neuen Vorstand

© Foto: EGW

Verstehen sich sichtlich gut: Der neue Landesvorsitzende Rainer Nachtigall (rechts) und sein Vorgänger, der neue Ehrenvorsitzende Hermann Benker.

Der 53-jährige Polizeidirektor Rainer Nachtigall aus Nürnberg wurde von den 260 Delegierten des in Bayreuth stattfindenden Landeskongresses des DPolG -Landesverbandes Bayern mit 96 Prozent zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Er folgt Hermann Benker, der nach 14 Jahren in dieser Position wegen seines unmittelbar bevorstehenden Ruhestandes nicht mehr kandidiert hatte und nun zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Zum 1. stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt wurde Jürgen Ascherl aus München. Weitere Stellvertreter sind Jürgen Köhnlein (Bayreuth), Eduard Dosch (Königsbrunn), und Michael Hinrichsen (Regensburg). Dem Landesvorstand gehören außerdem an Thorsten Grimm (Würzburg), Stefan Kemptner (Ingolstadt), Thomas Lintl (Würzburg) und Reinhold Merl (Rosenheim).

Neben der Wahl der neuen Gewerkschaftsspitze der mit 20.000 Mitgliedern größten Berufsvertretung der Bayerischen Polizei berieten die Delegierten unter dem Motto „Sicherheit – Made in Bayern“ über polizeispezifische Themen und verabschiedeten die Resolutionen „Streifenwagen der Zukunft“ – Neueste Technologien auch für Bayerns Polizei sowie „Beste Konzepte für beste Köpfe!“ – Personalentwicklungskonzept für die Bayerische Polizei

Unser Bundesvorsitzender Ernst G. Walter gratulierte dem neuen Landesvorsitzenden Rainer Nachtigall sowie seinem Vorgänger und nunmehr Ehrenvorsitzenden Hermann Benker in Bayreuth selbstverständlich persönlich vor Ort und überbrachte die Glückwünsche der gesamten Bundespolizeigewerkschaft.

 

 

Print Friendly

© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft