Volles Haus beim fünften Hauptstadtball der Polizeigewerkschaft

Begrüßung der Ehrengäste durch die beiden Gewerkschaftschefs, Bodo Pfalzgraf (l.) für den LV Berlin und Ernst G. Walter für die Bundespolizeigewerkschaft.
(Foto: Windmüller)

Dem Ruf von DPolG Landesverband Berlin und Bundespolizeigewerkschaft zum fünften gemeinsamen Hauptstadtball folgten am Samstag, den 03.02.2018 mehr als 700 Menschen ins Hotel MOA.

Neben zahlreichen und allesamt festlich gekleideten Gästen aus Berlin und Umgebung kamen auch wieder Bundes- und Landespolitiker, hohe Führungskräfte aus Polizei und Wirtschaft sowie viele Kolleginnen und Kollegen der eigenen und von befreundeten gewerkschaftlichen Organisationen zum Ball. Zudem nahm in diesem Jahr erstmals auch der Präsident des Bundespolizeipräsidiums Dr. Dieter Romann teil, der voll des Lobes für die wieder einmal absolut gelungene Veranstaltung war und den gemeinsamen Abend mit seiner Gattin und den vielen Kolleginnen und Kollegen aus der Bundespolizei genoss.

Nach der gemeinsamen Begrüßung der Ehrengäste durch die beiden Gewerkschaftschefs, Bodo Pfalzgraf für den LV Berlin und Ernst G. Walter für die Bundespolizeigewerkschaft, konnten sich die Ballgäste für die vor ihnen liegenden Tanzpartien am reichhaltigen und exzellenten Buffet stärken. Parallel dazu nahm aber auch schon der Ball Fahrt auf und bei mitreißender Musik der „Dance & Showband Andreas von Haselberg“ war die große Tanzfläche bis nach Mitternacht stets gut gefüllt.

Für ein wenig Pause und Entspannung der überaus tanzbegeisterten Gäste sorgten zwei Tanzeinlagen der Mitglieder des „Rock`n Roll Clubs Butterfly“, die mit akrobatischen Kunststücken und einer unvorstellbaren Dynamik das Publikum begeisterten und nicht ohne eine ausgiebige Zugabe von der Veranstaltungsfläche entlassen wurden.

Pfalzgraf und Walter zogen ein überaus positives Fazit der Veranstaltung, die in diesem Jahr zum fünften Male erfolgreich durchgeführt wurde und von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch findet. Für den nächsten Hauptstadtball richten sich beide bereits auf bis zu 800 Gäste ein.

Print Friendly, PDF & Email

© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft