Ostergrüße vom Bundesvorsitzenden Ernst G. Walter

© Foto: Windmüller

Ernst G. Walter, Bundesvorsitzender der DPolG Bundespolizeigewerkschaft.

Gefühlt liegen die Weihnachtsgrüße noch gar nicht lange zurück und schon ist wieder Ostern, obgleich der Winter die Republik in seinem Bann hält. Und dennoch hat sich in der kurzen Zeit viel getan. Und dabei denke ich nicht nur an die nach einem halben Jahr gebildete Bundesregierung und unseren neuen Bundesinnenminister Horst Seehofer, der – wie ich finde völlig zu Recht und längst überfällig – mehr Grenzkontrollen und schnellere, konsequentere Abschiebungen fordert.

Ich denke dabei auch an die Laufbahnabsolventen des mittleren Dienstes, die nach bestandenen Laufbahnprüfungen jetzt ihren Dienst in den Direktionen aufgenommen haben, und an die vielen neuen jungen Dienstanfängerinnen und Dienstanfänger, die ihre Ausbildung in den Aus- und Fortbildungszentren begonnen haben, und natürlich auch an deren Ausbilderinnen und Ausbilder.

Ich denke an die über tausend Kolleginnen und Kollegen, die sich in den letzten 24 Monaten für eine Mitgliedschaft in der Bundespolizeigewerkschaft entschieden haben und freue mich sehr darüber, dass wir auch in diesem Jahr noch größer und stärker werden, um unsere Ziele durchzusetzen.

Ich denke an den dbb, der mit tatkräftiger Unterstützung unseres Tarifbeauftragten Peter Poysel bei den Tarifverhandlungen das an Gehaltserhöhung fordert, was der öffentliche Dienst auch verdient.

Ich denke an unsere Senioren, für die wir baldmöglichst eine schnellere Bearbeitung der Beihilfeanträge in den Servicecentern des Zolls erwirken wollen, damit sie nicht weiterhin unzumutbar hohe Summen vorstrecken müssen.

Ich denke an all diejenigen im operativen und administrativen Bereich, die seit Jahren nicht nur ihren eigenen Job, sondern auch den für die vielen anderen erledigen müssen, die uns schlicht fehlen.

Ich denke an den Erfolg der DPolG Bundespolizeigewerkschaft bei der Öffnung der Autobahnauffahrt in Bamberg oder bei der Zulassung der Oberschenkelholster. Der Test des Entlastungsgürtels geht in wenigen Wochen zu Ende und eine Einführung steht zu erwarten.

Meine Gedanken gehen aber auch in die nahe Zukunft. Die Einsätze zum 1. Mai und das DFB-Pokalfinale werden bereits vorbereitet. Ich sehe dabei mit großer Sorge den bundesweit feststellbaren Anstieg der Gewalt gegen unsere Kolleginnen und Kollegen und fordere, dass alle in den künftigen Einsätzen ausreichend geschützt werden und hoffe, dass niemand verletzt wird.

Bitte denken Sie alle an Ihre Familien, Verwandten, Freunde, Bekannten und natürlich auch an sich! Seien Sie wachsam und bleiben Sie bei allem Engagement und Mut vor allem eins: gesund!

Ich wünsche Ihnen und Euch allen ein schönes, friedliches und gesegnetes Osterfest 2018!

Ihr /Euer EGW

Print Friendly, PDF & Email

© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft