Leistungen

Bei einer Mitgliedschaft in der DPolG Bundespolizeigewerkschaft haben die Mitglieder, wenn der Mitgliedsbeitrag satzungsgemäß entrichtet worden ist, Anspruch auf nachstehende Leistungen:

 


1. Berufs-Rechtsschutz

Berufsrechtsschutz durch freie Anwälte

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft bietet ihren Mitgliedern Schadensersatzrechtsschutz, Strafrechtsschutz, Disziplinarrechtsschutz, Arbeits-/Dienstrechtsschutz, Fahrerrechtsschutz für Dienstfahrten mit Dienstfahrzeugen.
Die Rechtsschutzvergabe erfolgt nach den allgemeinen Rechtsschutzbedingungen (ARB) sowie den mit der Roland Rechtsschutz Versicherung vereinbarten besonderen Bedingungen.

Die DPolG bietet:

– freie Anwaltswahl
– auch im Verwaltungsstreitverfahren mit dem Dienstherrn.

Auch im Vorverfahren, Widerspruchsverfahren und bei der Rechtsberatung bieten wir unseren Mitgliedern unbürokratischen kostenfreien Rechtsschutz mit freier Anwaltswahl.
Nur die Unterlagen an die Bundesgeschäftsstelle der DPolG Bundespolizeigewerkschaft senden! Wir stellen für Sie den Rechtsschutzantrag! Keine langwierigen Entscheidungsverfahren! Die Rechtsschutzzusage erfolgt entweder unmittelbar von der Bundesgeschäftsstelle der DPolG Bundespolizeigewerkschaft oder von der Roland Rechtsschutz Versicherung.


2. Diensthaftpflichtversicherung

Die DPolG hat ihre Mitglieder im Rahmen der Versicherungsbedingungen (AVB) gegen Regressansprüche des Dienstherren abgesichert. Jedes Mitglied ist für nachstehende Schadensfälle einschließlich des Schusswaffengebrauches sowie des Führens von Dienstpferden und Diensthunden bis zur Höhe von:

– 3.000.000,- € für Personenschäden,
– 3.000.000,- € für Sachschäden,
– 50.000,- € für Vermögensschäden
– 50.000,- € für abhanden gekommene dienstl. überl. Schlüssel/ Code-Cards abgesichert.

– 500,00 € Abhandenkommen von persönlichen Ausrüstungsgegenständen (je Einzelfall bis zu 500,00 €).
Keine Selbstbeteiligung !

Im Rahmen der Gruppen-Diensthaftpflichtversicherung sind Personen- und Sachschäden durch das Tragen von Dienstwaffen unter Einhaltung der jeweils gültigen Verwahrungsvorschriften mitversichert.


3. Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden

Gruppen-Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden
Beamtinnen / Beamte und Beschäftigte, soweit sie als Verwaltungsbeschäftigte Mitglieder der DPolG Bundespolizeigewerkschaft sind, erhalten einen Versicherungsschutz bei Vermögensschäden

– 7.500,00 € je Versicherungsfall


4. Kfz-Regresshaftpflichtversicherung

Von der DPolG Bundespolizeigewerkschaft versichert sind im Rahmen der Versicherungsbedingungen (AVB) Schäden, die bei Dienstfahrten in Zusammenhang stehen mit dem Führen von dienstlichen Kraftfahrzeugen. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf Schäden an geführten und benutzten Fahrzeugen.
Die Höchstersatzleistungen betragen je Schadensereignis pauschal

– 50.000,00 € Versicherungssumme


5. Geräte- u. Geräteregresshaftpflichtversicherung

Geräte und Geräteregresshaftpflichtversicherung für Spezialkräfte, Personal des Flugdienstes und Bootsführer

– 11.400,00 € Personenschäden
– 15.000,00 € Sachschäden


6. Freizeitunfallversicherung

Auch in nicht so schönen Momenten hilft die DPolG Bundespolizeigewerkschaft, z.B. durch ein Krankenhaustagegeld nach einem Freizeitunfall, dem eine stationäre Behandlung folgte. Im Einzelnen leisten wir:

– 10,00 € Unfall – Krankenhaustagegeld
– 10,00 € Genesungsgeld
– 3100,00 € Invalidität
– 5000,00 € Leistung bei Unfalltod
– 5000,00 € Bergungskosten
– 2500,00 € Kurkosten


7. Kostenübernahme für Anwartschaftsversicherung

Dienstunfähigkeitsabsicherung (Polizei DU) – ggf. in Verbindung mit einem Produkt nach dem Altersvermögensgesetz.

Anwartschaftsversicherung:
Die Anwartschaftsversicherung ist die „Eintrittskarte“ in die private Krankenversicherung bei Wegfall der Heilfürsorge.

Gründe hierfür können sein:
– Entlassung bei Dienstunfähigkeit als Beamte auf Widerruf oder Probe,
– Eintritt in den Ruhestand.

Der DBV-Anwartschaftstarif (AWFH) kann für ein Monatsbeitrag von 1,- Euro (gesamte Laufzeit) abgeschlossen werden.
Bei Abschluss in den ersten 3 Monaten nach Ausbildungsbeginn erfolgt keine Gesundheitsüberprüfung. Danach müssen die üblichen Gesundheitsfragen beantwortet werden.

Zusätzlich zur Anwartschaftsversicherung kann die Pflegepflichtversicherung (PVB) und ein Krankenhaustagegeld (KHTE) in Höhe von 10,- EURO abgeschlossen werden. Auch hier findet in den ersten 3 Monaten nach Ausbildungsbeginn keine Gesundheitsüberprüfung statt.

Fazit: Es lohnt sich wirklich! Lassen Sie sich beraten.
Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft vermittelt gerne einen Termin unter Tel.: 030 / 44678721.

Durch die Mitgliedschaft in der DPolG Bundespolizeigewerkschaft werden für den Zeitraum der Vorausbildung die Beiträge einer bei der DBV abgeschlossenen Anwartschaftsversicherung (ohne Pflegeversicherung) rückerstattet.
Anwartschaftsversicherung bei der DBV.


8. Baby-Geld

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft begrüßt auch den Nachwuchs ihrer Mitglieder.
15,-€ erhält das Mitglied für jedes Neugeborene.
Einfach die Kopie der Geburtsurkunde an die Bundesgeschäftsstelle des DPolG Bundespolizeigewerkschaft senden.
Wir überweisen den Betrag auf das uns bekannte oder angegebene Konto.


9. Kondolenzgeld

250,- €
zahlt die DPolG Bundespolizeigewerkschaft beim Ableben eines Mitgliedes an die erbberechtigten Hinterbliebenen.
Die Zahlung setzt eine einjährige Mitgliedschaft voraus. Bei Übertritt von einer anderen Gewerkschaft entfällt die Wartezeit.


10. Polizeispiegel

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft informiert ihre Mitglieder monatlich über die neusten gewerkschaftlichen, fachlichen und gesellschaftspolitischen Themen und Aktivitäten durch den Polizeispiegel. Der Polizeispiegel wird mit der Post an die gewünschte persönliche Adresse jedes Mitglieds geliefert. So kann der Polizeispiegel in Ruhe zu Hause gelesen werden. Eine Serviceleistung, auf die wir von der DPolG Bundespolizeigewerkschaft einen großen Wert legen. Außerdem bieten wir den Download der letzten aktuellen Polizeispiegel auf unserer Seite an.

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft gibt zusätzlich Informationsschriften und Flugblätter im Eigendruck heraus. Diese erscheinen zumeist anlassbezogen. Zurzeit erscheinen die News, die Tarifinfo sowie Berichte aus dem BHPR und BPR auf Bundesebene.


11. Fachliteratur und Sonderbroschüren

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft und der dbb beamtenbund und tarifunion geben Fachliteratur und Sonderbroschüren für ihre Mitglieder heraus. Diese Broschüren sind zum Teil kostenfrei oder können zu einem günstigen Preis erworben werden.


12. Bildungsprogramm

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft bietet den Besuch von Seminaren und Weiterbildungsveranstaltungen über das Bildungs- und Sozialwerk des dbb beamtenbund und tarifunion an. (Seminarprogramm anfordern). Weiter ist die Teilnahme an DPolG-eigenen Seminaren und Veranstaltungen auf Bundes- und Bezirksebene möglich.


13. Tauschbörse

In unserer Tauschbörse können Mitglieder selbständig Kontakte knüpfen und gemeinsame Um-/Versetzungsanträge an die Mittelbehörde (auf dem Dienstweg) richten.
Auf Wunsch unterstützen wir auch bei der Antragstellung!


DPolG bei facebook und Google+

Austauschen, Mitreden oder sich einfach nur Anregungen holen, das alles können unsere Mitglieder bei uns unter facebook: DPolG-Bundespolizeigewerkschaft
Neu: Jetzt auch bei Google +


DPolG Internetplattform für Dienstanfänger

DPolG Internetplattform für Dienstanfänger unter:

www.dienstanfänger-tipp.de

Hier geben wir für alle Dienstanfänger Antworten auf wichtige Fragen zum Start in der Bundespolizei.


Vergünstigung bei Privat- und Verkehrsrechtschutz

Mitglieder der DPolG Bundespolizeigewerkschaft können sich für einen günstigen Beitrag zusätzlich absichern.
Wir haben dazu nachfolgende Gruppenversicherungen abgeschlossen:

ROLAND Rechtsschutz-Versicherungen
und
DEVK Privat-Rechtsschutz Komfort


 

Stand: 2012 – Alle Rechte vorbehalten
Print Friendly
© 2011-2017, DPolG Bundespolizeigewerkschaft