BAG-Stellenaufbau: Erfolg für DPolG-Arbeit

Köln.

Detlev Junker, Vorsitzender
Bezirksverband Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

„Beharrlichkeit und miteinander reden lohnt sich“, sagt der Vorsitzende des DPolG-Bezirks im Bundesamt für Güterverkehr Detlev Junker. Zufrieden weist er auf eine Passage des Koalitionsvertrages hin. Unter der Rubrik Transport und Logistik heißt es dort: „[…]. Außerdem wollen wir die Kontrollbehörden im Straßengüterverkehr, insbesondere das Bundesamt für Güterverkehr, aufgabenadäquat besser personell ausstatten.“ „Damit hat die Politik eine zentrale Forderung der DPolG aufgegriffen“, so Junker.

Nun müssen den Absichten auch Taten folgen. „DPolG im BAG – wir sind Interessenvertretung, daher werden wir bei der Ausgestaltung dieser Zusage genau darauf achten, dass sowohl der Außen- als auch der Innendienst spürbar aufgebaut werden. Das gilt besonders für verbesserte Beförderungsmöglichkeiten. Dabei werden wir den intensiven Dialog mit der Leitung des Bundesamtes für Güterverkehr fortführen, denn nur gemeinsam können wir das Bundesamt für Güterverkehr fit für die Zukunft machen“, ist sich Junker mit dem BAG-Präsidenten Andreas Marquardt einig.

Print Friendly, PDF & Email

© DPolG Bundespolizeigewerkschaft