Oktoberfest 7.0 kann stattfinden!

Bereits kurz nachdem bekannt geworden ist, dass die bisherige Kantinenpächterin Anja Assion ihren Kantinenbetrieb einstellt, hat sich die DPolG im Standort St. Augustin um eine Nachfolge bemüht. Nachdem zunächst eine Interessentin abgesprungen ist, kamen drei Bewerber in die engere Auswahl. Bereits seit Ende Februar steht der Kooperationsrat der DPolG Bundespolizeigewerkschaft mit dem künftigen Kantinenpächter, Herrn Sezai Tatli in Kontakt und hat frühzeitig darum geworben, die für den Standort Hangelar so wichtige Sozialeinrichtung schnellst möglich in Betrieb zu nehmen. Nach gestriger Aussage von Herrn Tatli öffnet die Kantine Ende Mai 2018 und nicht wie ursprünglich vorgesehen, Mitte April. Eine Verzö-gerung kam deshalb zu-stande, weil es wohl Probleme bei der Lieferung von Inventar gegeben hat, die jetzt behoben wurden. Das hat zu dem Gerücht geführt, dass der Kantinenpächter den Ver-trag nicht unterzeichnenen würde. Dass davon keine Rede sein kann, hat der Vorsitzende des BV NRW Christian Notzon bereits bei der Personalver-sammlung der Außen-stellen der Bundespolizei-präsidiums in St. Augustin augenzwinkernd angedeu-tet und gesagt, dass die Kantine spätestens zum Oktoberfest der DPolG wieder öffnen wird. Der genaue Termin für diese Veranstaltung steht zwar jetzt schon fest, jedoch müssen aus vertragsrechtlichen Gründen vor dessen Veröffentlichung u. a. mit der Live-Band Dancing Sound noch diverse Absprachen getroffen werden. Wir werden frühzeitig für die Veranstaltung werben!

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle gebührt den beiden Personalräten der PSA und der FIMST, die sich für eine Neubesetzung der Kantine besonders stark gemacht haben.

Print Friendly, PDF & Email

© DPolG Bundespolizeigewerkschaft