Ortsverband Magdeburg „Mardercamp“

Mit einer nicht alltäglichen Idee ging die Bundespolizeiinspektion Magdeburg in diesem Jahr neue Wege. Unter der Thematik der Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwickelte die stellvertretende DPolG Ortsverbandsvorsitzende, Katrin Beiersdorfer, die Idee ein Feriencamp für Kinder von Angehörigen der Inspektion durchzuführen.

Diese gedachte Idee wurde nun zur Realität!

In zwei einwöchigen Durchgängen nahmen im Revier Halle sechs und am Sitz der Inspektion in Magdeburg neun Kinder an dieser Premierenveranstaltung teil.

Alles braucht natürlich einen Namen und ein interessantes Programm. Beides konnte den Kindern Dank des Engagements von Katrin Beiersdorfer geboten werden. Da der Funkrufname der Inspektion Marder ist wurde die Aktion kurzerhand auf „Mardercamp“ getauft.

Dazu gab es ein T-Shirt, natürlich mit einem Marder und den Schriftzug Bundespolizei drauf. Das Wetter meinte es auch sehr gut, so dass die von der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen – Anhalt gestifteten Basecaps gute Dienste leisteten.

Für die Mitführung von Verpflegung stiftete die DPolG Bundespolizeigewerkschaft die Rucksäcke, außerdem gab es eine Bauchtasche eine weiteres T – Shirt unter dem Titel „Macht Kinder stark“, eine DPolG Taschenlampe und neue Schulmaterialien. Unsere Partner von der BBBank sponserten noch Brotbüchsen und was zum Naschen.

Im Programm befanden sich vielfältige Ausflüge wie ein Blick hinter die Kulissen des Flughafens Halle/ Leipzig inklusive Flughafenfeuerwehr und das Bestaunen der russischen Transportflugzeuge Antonov, der Besuch der Wasserschutzpolizei mit einer kleinen Rundfahrt auf einem Polizeiboot, der Besuch der Zoo’s in Halle bzw. Magdeburg.

Sportlich ging es natürlich auch zu, indem ein Spendenlauf zugunsten der Bundespolizeistiftung durchgeführt wurde. Außerdem wurde gebastelt und gewerkelt. Den Kindern wurde also in den fünf Tagen jede Menge Action geboten.

Die Eltern waren froh, dass ihren Kinder die Teilnahme an einer solchen Maßnahme geboten wurde die Zwerge waren von den fünf Tagen so begeistert, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen möchten. Sie waren aber auch traurig, dass die fünf Tage so schnell vorbei waren.

Auf Grund der vielen positiven Feedbacks plant die BPOLI MD die Fortführung dieser Ferienfreizeit und sieht darin einen wichtigen Beitrag bei der Vereinbarung von Beruf und Familie.

Ein herzlicher Dank für die Organisation und Durchführung geht an Katrin Beiersdorfer und Ingo Kühl sowie an diejenigen die aktiv zum Erfolg dieser Premierenveranstaltung beigetragen haben. Macht weiter so und viel Erfolg für die Folgeveranstaltungen!

 

 

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft