Bundesvorsitzender Ernst G. Walter bei seinem Heimat-BV NRW

Anstrengend, arbeitsreich, intensiv, effektiv, informativ, spannend und gesellig. So kann man den 3. Delegiertentag des Bezirksverbandes NRW vom 13. bis 15. März nach Aussage seines neu gewählten Vorsitzenden Hauke Reetz beschreiben.

© Foto: DPolG

Der Bundesvorsitzende Ernst G. Walter mit dem neuen BV-Vorstand

Nach der Begrüßung durch den amtierenden Vorsitzenden Christian Notzon, dem eine wahrlich perfekte Vorbereitung und Organisation des Delegiertentages seines Bezirksverbandes gelang, erinnerte Bundesvorsitzender Ernst G. Walter in einem engagierten Grußwort an die großen Erfolge der DPolG Bundespolizeigewerkschaft in den vergangenen Jahren. Dabei lobte er insbesondere das großartige Engagement für die gemeinsame Sache und den Zusammenhalt in den Orts- und Bezirksverbänden. Auf dem Bezirksdelegiertentag seines Heimat-BV wies Walter ausdrücklich darauf hin, dass auch der Wettbewerb um Funktionen innerhalb der Gewerkschaft Zeichen eines lebhaften Bemühens für die Sache und Ausdruck eines demokratischen Vereinswesens sind. Im Anschluss daran wählten die Delegierten die Mitglieder ihres Bezirksvorstandes sowie die Beauftragten und deren Vertreter für die kommenden vier Jahre.

© Foto: DPolG

Der neue BV NRW – Hauptvorstand

Bei den Vorstandswahlen setze sich Hauke Reetz (OV Dortmund) als neuer Vorsitzender durch, der von nun an mit seiner 1. Stellvertreterin Dajana Burmann (OV Düsseldorf), dem Geschäftsführer Dirk Jablonski und dem Schatzmeister Andreas Frese (beide OV Flughafen CGN), den stellv. Vorsitzenden Christoph Nienhaus (OV Flughafen DUS) Kathrin Klein (MKÜ) und Manfred Feiwald (OV Düsseldorf) sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern Michael Diek (OV Münster) und Christian Storms (OV Kleve) die Geschicke des BV NRW leiten und lenken wird.

Das neue Team, das zum größten Teil aus Personen besteht, die bereits im alten Vorstand aktiv waren und Funktionen bekleideten, wird unterstützt durch viele hochmotivierte Beauftragte für Tarif, Gleichstellung, Schwerbehinderte, Jugend, Senioren sowie Aus- und Fortbildung.

Auf dem Delegiertentag wurden aber nicht nur richtungsweisende Beschlüsse getroffen, sondern es konnten zudem hochrangige Gäste begrüßt werden.

© Foto: DPolG

BV NRW – Delegierte gemeinsam mit DPolG-Chef Rainer Wendt

Neben dem bereits zuvor erwähnten Bundesvorsitzenden Ernst G. Walter sprachen zu den Delegierten der Präsident der Deutschen Polizeihochschule Münster/Hiltrup Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange, der Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Wolfgang Wurm, der allseits bekannte CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach, der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt sowie der 1. stellv. Bundesvorsitzende der DPolG Bundespolizeigewerkschaft Heiko Teggatz.

Wie allen anderen neu gewählten Bezirksvorständen wünschen wir an dieser Stelle auch dem neu gewählten Vorstand des Bezirksverbandes NRW viel Erfolg.

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft