Bundespolizei stellt Ausbildung zunächst bis zum 19. April 2020 flächendeckend ein!

© Pixabay
DPolG begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich.

„Besondere Lagen erfordern ganz besondere Entscheidungen“, lobt Heiko Teggatz die Entscheidung der Bundespolizei die Ausbildung zunächst bis 19. April 2020 auszusetzen.
In einem gemeinsamen Gespräch mit dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidium machte der Gewerkschaftschef noch einmal auf die Fürsorgepflicht des Dienstherrn aufmerksam. Die Unterbrechung der Ausbildung war eines von vielen Themen, die an diesem Tage mit den Gewerkschaften und Interessenvertretungen besprochen wurden.
„Gerade in Zeiten einer noch nie da gewesenen Pandemie setzen wir auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Dienststelle!“, betont Teggatz „Nur so können gemeinsame Problemlösungen gefunden werden, die unseren Kolleginnen und Kollegen zu Gute kommen.“
Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft wird sich weiter auf allen Ebenen unermüdlich für das Wohl unserer Kolleginnen und Kollegen einsetzen!

WE4YOU! WIR AN DEINER SEITE

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft