Ehrenvorsitzender Ernst G. Walter in den Ruhestand verabschiedet

© DPolG

Ernst G. Walter mit LtdPD Helge Scharfscheer

Nach einem langen und abwechslungsreichen Berufsleben wurde unser langjähriger Bundesvorsitzender und heutiger Ehrenvorsitzende EPHK (a.D.) Ernst G. Walter von seinem Inspektionsleiter LtdPD Helge Scharfscheer in den Ruhestand verabschiedet.

Hier eine kurze Zusammenfassung seines fast 42jährigen dienstlichen Werdegangs:

Im Juli 1978 trat Ernst Walter die Ausbildung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst im Bundesgrenzschutz an. Nach Abschluss des 34. Kommissar-Lehrgangs 1981 wurde er zunächst als Einsatzleiter beim BGS am Flughafen Düsseldorf verwendet. 1984 übernahm er mit 25 Jahren als damals jüngster Dienststellenleiter im Grenzschutzeinzeldienst (GSE) die Leitung der GS-Stelle Schwanenhaus Autobahn an der niederländischen Grenze bei Venlo.

Von Ende 1986 bis 2004 war Ernst Walter Stellvertretender Dienststellenleiter am Flughafen Düsseldorf, wo er nach dem Flughafenbrand am 11. April 1996 den Wiederaufbau und den Umzug der durch den Brand zerstörten Dienststelle sowie die Unterbringung in der neuen Liegenschaft, der heutigen BPOLI, organisierte.

Im Rahmen von Abordnungen übernahm Walter während seiner Zeit in Düsseldorf aber auch andere verschiedene Aufgaben in der damaligen GS-Direktion Koblenz, im GSP West, im Grenzreferat des BMI in Bonn sowie als Vorreiter der heutigen Dokumenten- und Visaberater und als ICAO-AVSEC-Audit-Teamleiter an zahlreichen ausländischen Flughäfen weltweit.

Nach einer halbjährigen Vertretung als stellv. Leiter der BPOLI CGN wurde er am 10. Januar 2005, dem Tag der Inkraftsetzung des Luftsicherheitsgesetzes, als Sachbearbeiter Luftsicherheit ins BMI nach Berlin abgeordnet und vertrat Deutschland in vielen Europäischen und internationalen Arbeitsgruppen bis er Mitte 2007 vom damaligen Präsidenten Seeger in den Aufbaustab des BPOLP als Chef des Leitungsbüros berufen wurde.

Ende 2008 kehrte Ernst Walter wieder an seine alte Wirkungsstätte am Flughafen Düsseldorf, nun als Leiter Einsatz/Auswertung zurück, organisierte die erste Schengen-Evaluierung, leitete das Projekt zum Austausch der MRKA (Mehrstufigen Reisegepäckkontrollanlage) an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn und baute die bilaterale polizeiliche Partnerschaft mit der Abu Dhabi Police auf. Daneben beteiligte er sich von 2009 bis 2011 im Rahmen einer 50%igen Abordnung zur Projektgruppe des BPOLP am Aufbau der neuen Nationalen Qualitätskontrollstelle für die Luftsicherheit (NQS) als Sachbearbeiter und leitete als nationaler Audit-Teamleiter für die Luftsicherheit viele nationale Luftsicherheitsaudits.

Seit den Personalratswahlen im Mai 2012 war Ernst Walter überwiegend im BMI in Berlin als Sachbearbeiter und Mitglied im BHPR sowie als Mitglied im BPR in Potsdam tätig.

 

Die DPolG Bundespolizeigewerkschaft dankt ihrem Ehrenvorsitzenden für die geleistete Arbeit und wünscht Ernst G. Walter alles Gute im Ruhestand. Wir hoffen selbstverständlich, dass er uns für die Zukunft weiterhin beratend zur Seite steht.

Alles Gute im Ruhestand lieber Ernst!

 

© DPolG

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft