DPolG-Forderungen umgesetzt: Neue Kontrollfahrzeuge erhöhen Sicherheit der Beschäftigten

Detlev Junker
Vorsitzender Bezirksverband Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

Köln (dju).

Im Zusammenspiel der BAG-Personalvertretungen mit der Dienststelle wurde die neue Generation der Kontrollfahrzeuge entwickelt. Neben der technischen Fortschreibung wurden auch Elemente zum Eigenschutz der Kontrolleurinnen und Kontrolleuren übernommen. „Die Fahrzeuge für beide Kontrolldienste werden nun mit einem Alarmknopf versehen. Damit kann in Notfällen eine öffentliche Aufmerksamkeit hergestellt werden. Somit ist eine Forderung aus dem DPolG-Eigenschutzkonzept übernommen worden.“, zeigte sich BAG-Bezirksvorsitzender Detlev Junker zufrieden mit der neuen Fahrzeuggeneration.

Auch die zukünftige Ausstattung der Fahrzeuge mit Feuerlöschern entspricht einer DPolG-Forderung. „Natürlich kann mit einem kleinen Handfeuerlöscher kein Vollbrand gelöscht werden“, sagte Junker aber zum Löschen eines Entstehungsbrandes sei ein Feuerlöscher eine sinnvolle Ausstattung. „Dies auch deshalb weil unsere Fahrzeuge als Blaulichtautos in der Öffentlichkeit besonders wahrgenommen werden“, ergänzt Stefan Werle, Vizevorsitzender im BAG-Bezirk.

Die DPolG Forderung nach einer Neugestaltung des Büroraums im Fahrzeug wurde nicht weiter verfolgt, da die Dienststelle angeordnet hat nur noch in Ausnahmefällen Fremden den Zugang zum Büroraum im Fahrzeug zu gestatten.

Darüber hinaus konnte die DPolG im Zusammenspiel der Personalvertretungen auch ihre Ideen zu einer optimierten Dienst- und Schutzausstattung der Kontrolleurinnen und Kontrolleure einbringen.

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft