Walter: „Mehrere hundert Millionen fehlen“

Ernst G. Walter Vorsitzender DPolG Bundespolizeigewerkschaft

Ernst G. Walter
Vorsitzender DPolG Bundespolizeigewerkschaft

Situation der Bundespolizei in Rosenheim

Rosenheim – Wenig Personal, mangelhafte Ausrüstung und Überbelastung: Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft Ernst Walter findet deutliche Worte zur aktuellen Situation der Beamten:

In den vergangenen zehn Monaten haben die Beamten der Bundespolizei in Rosenheim über 7.000 unerlaubt eingereiste Personen festgestellt. Seit August sind es dabei in jedem Monat über 1.100. Im Jahr 2013 konnten zum Vergleich insgesamt rund 4.000 Fälle festgestellt werden. Die insgesamt 500 Bundespolizisten im Rosenheimer Gebiet sind dabei für eine Grenzlänge von 650 Kilometern zuständig. Eine Situation, die nicht nur der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft Ernst Walter mit Besorgnis verfolgt.

Bericht auf rosenheim24.de:
Walter: „Mehrere hundert Millionen fehlen“

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft