DPolG begrüßt Neubau für die BPOL-Reiterstaffel

Berlin/ Nach vielen Verzögerungen wird endlich der von der DPolG Bundespolizeigewerkschaft seit langem und mehrfach geforderte neue Standort für die Reiterstaffel der Bundespolizei mit einem Neubau realisiert.
Wie die Märkische Allgemein am 29. März 2015 berichtet, wird auf einem Teil eines ehemaligen

Quelle: Bundespolizei

Quelle: Bundespolizei

Truppenübungsplatzes südwestlich von Berlin in Stahnsdorf der neue Standort für Ross und Reiter entstehen. Auf dem gut 28 000 Quadratmeter großen Areal in Stahnsdorf entstehen ein Dienstgebäude, ein Stall für 28 Pferde, eine Reithalle, ein Reitplatz sowie Führanlage und Longierzirkel. Bis Ende 2009 war die Reiterstaffel in Berlin-Spandau und Grunewald untergebracht. Zuletzt wurde lediglich das Areal in Grunewald genutzt. Dieser Standort eignet sich jedoch nicht als dauerhaftes Quartier für die Reiterstaffel. Der Neubau wird voraussichtlich Mitte 2016 fertig sein. Die Reiterstaffel gehört seit dem Jahre 2002 zur Bundespolizei und untersteht der Bundespolizeidirektion Berlin.
„Es wird endlich Zeit, dass der Neubau umgesetzt und der Reiterstaffel eine Zukunft geboten wird. Damit ist

Horst Pawlik stellvertretender Vorsitzender  DPolG Bundespolizeigewerkschaft

Horst Pawlik
stellvertretender Vorsitzender
DPolG Bundespolizeigewerkschaft

eine Forderung der DPOLG Bundespolizeigewerkschaft erfüllt.“, so der stellvertretende Vorsitzende der

DPolG Bundespolizeigewerkschaft Horst Pawlik. „Jedoch nicht hinnehmbar für die DPolG Bundespolizeigewerkschaft ist, dass die Reiterstaffel der Bundespolizei von ursprünglich 47 Pferden auf 25 reduziert wurde. Diese Maßnahme muss umgehend revidiert und dementsprechend der Neubau angepasst werden.“, so Pawlik weiter.
Für die DPolG Bundespolizeigewerkschaft hat sich die Bundespolizei-Reiterstaffel im polizeilichen Alltagsdienst hervorregend bewährt und ist im bundespolizeilichen Aufgabenbereich nicht mehr wegzudenken. Insbesondere hat sich die Reiterstaffel bei polizeilichen Großeinsätzen behauptet. Und es hat sich gezeigt, dass das polizeiliche Einsatzmittel Pferd ideal und bei der Bevölkerung besonders beliebt ist.

Print Friendly, PDF & Email
© DPolG Bundespolizeigewerkschaft